Leistungen

In der ambulanten Psychiatrischen Pflege unterstützen wir die Klientinnen und Klienten in allen Bereichen, wo ein Selbstpflegedefizit besteht. Wir orientieren uns an den Anforderungen und Aktivitäten des täglichen Lebens (AtL’s*) und an den Bedürfnissen des Lebensalltags. Das Ziel unserer psychiatrischen Krankenpflege ist es, solange zu unterstützen, bis die Klientin oder der Klient die Fähigkeit zur Selbstpflege wieder zurück erlangt hat. Bei chronischen Defiziten kompensieren wir diese gezielt und punktuell. In unserer Arbeit ist es uns ein grosses Anliegen, die Fähigkeiten des Klienten zu erhalten und die Ressourcen zu aktivieren und zu fördern. Uns ist es sehr wichtig, dass die Klientin / der Klient in seinem gewohnten Umfeld bleiben kann, was wir mit unserer Betreuung unterstützen können. Dies ist ein zentraler Aspekt von unserer Arbeit.

Wir erhalten, unterstützen, fördern und kompensieren in der psychiatrischen Pflege in folgenden Pflegebereichen: (AtL’s mit Erweiterung nach C. Abderhalden)

*Wach sein und schlafen / Sich bewegen / Sich waschen und kleiden / Essen und trinken / Ausscheiden / Körpertemperatur regulieren / Atmen / Sich sicher fühlen und verhalten / Raum und Zeit gestalten – arbeiten und spielen / Kommunizieren / Kind, Frau, Mann sein / Sinn finden im Werden, Sein, Vergehen / Sich informieren und orientieren / Beziehungen aufnehmen, aufrechterhalten und beenden / Mit Problemen und Realitäten umgehen / Persönlichen Besitz verwalten / Wohnen / Seine Rechte wahrnehmen und seine Pflichten erfüllen.

Bewältigungsstrategien in Alltagssituationen
In Zusammenarbeit mit der Klientin oder dem Klienten erarbeiten wir eine individuelle Tagesstruktur und fördern die Eigenverantwortlichkeit durch unterstützende Gespräche. Fortschritte und Veränderungen werden aufmerksam beobachtet und dokumentiert. Dies ermöglicht uns, einfühlsam und motivierend Einfluss zu nehmen.

Vermittlung bei Arbeitsstelle, Vermieter und Nachbarschaft
Mit dem Arbeitgeber der Klientin oder des Klienten suchen wir nach tragenden Lösungen, oder vermitteln bei Konflikten mit Vermieter oder der Nachbarschaft. Eine Wohnbegleitung verhindert die Verwahrlosung der pflegebedürftigen Person.

Freizeitgestaltung
Gemeinsame Spaziergänge in der Natur, Begleitung beim Einkaufen sowie auf Anlässe, oder ein Kinobesuch; wir unterstützen alles, was die Heilung positiv beeinflusst und ein Gefühl von Zugehörigkeit vermitteln kann.

Würde und Autonomie
Wir achten die Biographie der Klientin oder des Klienten. Die Würde und Autonomie der pflegebedürftigen Person zu erhalten, ist uns eine Herzensangelegenheit. Für eine gepflegte Erscheinung und gute Körperpflege bieten wir der Klientin und dem Klienten Hilfe an.

Umgang mit Ämtern
Wir begleiten Klientinnen und Klienten im Umgang mit Behörden und Ämtern wie Sozialamt, Vormundschaftsbehörden, RAV und BIZ und setzen uns für ihre Interessen ein.

Entlastung von Angehörigen
Die Angehörigen im Umfeld eines psychisch kranken Menschen stehen oftmals unter einem grossen Druck begleitet von schwierigen Gefühlen. Wir entlasten und beraten Angehörige von Klientinnen und Klienten und betreiben Aufklärungsarbeit. Kinder erhalten eine fürsorgliche Betreuung, nötigenfalls suchen wir temporäre Lösungen wie zum Beispiel eine Tagesmutter.

Offene Zusammenarbeit
Im Team und im offenen Dialog mit Psychiatern, Ärzten, Therapeuten, Institutionen und Angehörigen entwickelt die psychiatrische Spitexpflege nachhaltige und übergreifende Bewältigungsstrategien spwie Pflegekonzepte zum Vorteil der Klientin oder des Klienten.

Umgang mit Medikamenten
Ein sorgfältiger und zuverlässiger Umgang mit Medikamenten ist uns ein Anliegen, welchen wir unseren Klientinnen und Klienten zu vermitteln versuchen.

Qualitätssicherung
Unser qualifiziertes Pflegepersonal bildet sich fachlich und persönlich kontinuierlich weiter. Durch periodische Supervisionen ist die psychiatrische Spitexpflege bestrebt, sich selbstkritisch zu hinterfragen und das Angebot laufend zu verbessern.
Wir unterstehen dem Rahmenvertrag «Qualitätssicherung» zwischen dem SBK und Santésuisse und betreiben eine regelmässige Selbst- und Fremdevaluation der angebotenen Dienstleitungen.